Eins ist klar: Verwechslungsgefahr!

Poppers oder Ingwer Shot – das ist hier die Frage?! Damit eine Verwechslung so gut wie ausgeschlossen ist, erklären wir heute die Unterschiede zwischen Poppers-Flaschen und herkömmlichen kleinen Softdrinks oder Shotflaschen. Sei bitte besonders aufmerksam, wenn du die kleine Flasche in der Hand hast.

Zuerst solltest du mit einem Blick auf die Flasche das Logo kurz kontrollieren. Die Poppers Etiketten sind in ihrem Design ziemlich einzigartig, mit klaren, leuchtenden Farben und auffälliger Schrift. Das ist volle Absicht, damit du schnell erkennst, worum es sich handelt.

Hulk Ultra Strong Poppers 10ml
Beispiel für das Logo einer Poppers Flasche
GHS_Pentyl
Gefahrenpiktogramme auf jeder Poppers Flasche

Wenn du die Flasche dann ein wenig drehst, entdeckst du zusätzlich auf der Rückseite die rot umrandeten Rauten des Gefahrenpiktogramms. Dieses enthält wichtige Informationen zur Art des Inhalts deiner Lieblingsmarke sowie wichtige Gefahren und Sicherheitshinweise. Wir haben darüber eine etwas ausführlichere Erklärung hier auf unserer Seite geschrieben. Probier doch auch mal ein Poppers mit anderen Inhaltsstoffen aus unserem Shop, denn hier gibt es noch einiges zu entdecken! Auch, was die Inhaltsstoffe betrifft, gehen wir übrigens auf Nummer Sicher: Bei uns kannst du ausschliesslich Poppers kaufen mit den 3 von uns als weniger gesundheitsschädlich eingestuften Inhaltsstoffen.

Nun zum letzten Check, bevor es losgehen kann: Poppers Flaschen sind nicht so leicht zu öffnen – und das aus gutem Grund. Denn erst einmal muss man den Sicherheits-Sleeve, der den Deckel fest umschliesst, an den Perforationslinien lösen. Dass dies ein wenig Mühe bereitet, ist unsere volle Absicht (aber die Vorfreude beim Auspacken ist ja bekanntlich auch eine schöne Freude). Ist die Kunststoffumhüllung dann endlich entfernt, kann man die Flasche mit dem Drehverschluss öffnen. Geschafft! Und jetzt viel Spass dabei!

Nach der Benutzung solltest du den Deckel selbstverständlich wieder fest verschliessen, damit nichts von dem guten Aroma in die Luft entweichen kann. Statt im Kühlschrank solltest du deine Poppers übrigens immer in einer lichtgeschützten Verpackung (Tupperdose, Zipper-Beutel, Kartonage, etc.) in einer Umgebungstemperatur von zirka 12 – 15 ° Celsius aufbewahren. Auch das bewahrt dich vor Verwechslungen mit dem gesunden Ingwer Shot, den du vielleicht gerne am Abend aus dem Kühlschrank zu dir nimmst! Hier auf unserer Seite findest du weitere Informationen zur Aufbewahrung / Lagerung von Poppers. Denn auf keinen Fall darfst du Poppers trinken! Dies kann zu schweren Verätzungen führen!

Und übrigens: Ein bisschen Vorbereitung kann nichts schaden. Den Sleeve kannst du ja auch schon entfernen, bevor der angekündigte Besuch eintrifft. Man weiss ja nie … bei einer guten Flasche Wein hat sich das vorsorgliche Öffnen ja auch schon oft genug bewährt!